Robin Hood

Robin Hood

von Henner Kallmeyer
Musik von William Shaw
Familienstück ab 6 Jahren
in Zusammenarbeit mit dem Sinfonieorchester Wuppertal
Entfällt!: Do. 03. Dezember 2020, 10:00 Uhr, Opernhaus

England im märchenhaften Mittelalter.

Robin von Locksley, die Nichte des Königs, lebt ein sorgloses Prinzessinnenleben. Doch das soll sich bald ändern: Der finstere Guy Gisborne, ein normannischer Fürst, stürzt den König und übernimmt die Macht. Über Nacht werden die Sachsen zu Bürgern zweiter Klasse. Robin muss fliehen, um nicht als Geisel des neuen Herrschers genommen zu werden. Ihre einzige Hoffnung ist der legendäre Robin Hood. Vor Jahren hat er sich in den Wald von Sherwood zurückgezogen. Wenn das Land einmal in Not ist, wird er zurückkehren, hat er versprochen. Prinzessin Robin macht sich auf die Suche nach ihrem Namensvetter. Auf ihrer Reise trifft sie auf den Taschendieb Mario und einen geheimnisvollen Mönch, kämpft sich durch den Wald und stellt sich ihren Widersachern.

Wird sie Robin Hood schließlich finden und den König aus dem Tower von London befreien können?

 

Das Textbuch zum ›Download. Die Aufführungsrechte liegen beim S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main. 

© Uwe Schinkel

Besetzung

Henner Kallmeyer
Inszenierung

William Shaw
Musikalische Leitung

Franziska Gebhardt
Bühne

Silke Rekort
Kostüme

Klaus Figge
Bühnenkampf

Elisabeth Wahle
Dramaturgie

Johanna Landsberg
Regieassistenz

Stefanie Smailes
Inspizienz

Peter Wallgram
Produktionsleitung

Carina Jungbluth
Regiehospitanz

Annou Reiners
ROBIN VON LOCKSLEY, eine Prinzessin

Martin Petschan
MARIO, ein Taschendieb

Kevin Wilke
DIGBY, erster Ausrufer des Königs

Silvia Munzón López
DAGBY, zweiter Ausrufer des Königs

Silvia Munzón López
AMME

Kevin Wilke
GUY GISBORNE