MÄDCHEN IN NOT

MÄDCHEN IN NOT

von Anne Lepper
Premiere: Do. 29. Mrz 2018, 19:30 Uhr, Theater am Engelsgarten

Tickets kaufen

 

Die Lösung: eine Puppe als Mann! Baby will nicht mehr funktionieren, einverstanden sein und auf die Perspek­tive Gatte, Haus und Kinder zusteuern. Sie möchte ihr eigenes Leben führen und machen, was sie will!

Mit einer Puppe als Mann – oder besser noch mit zwei­en – könnte sie beispielsweise sehr schön nach Italien fahren. Die Suche nach geeigneten Exemplaren, die Ba­bys Ansprüchen genügen, gestaltet sich schwierig. Ob der Puppenmacher Duran­-Duran helfen kann? Mit den gelieferten Puppen gibt es neue Probleme: sie fransen aus, machen nicht richtig mit, und dann kommt auch noch die Freundin Dolly Baby in die Quere und will das Glück ausgerechnet mit diesen Puppen erleben. Viel­leicht sind die Puppen auch gar nicht echt und richten sogar Schaden an. »Zertrümmern!«, meint die »Gesell­schaft der Freunde des Verbrechens«.

Die Dramatikerin Anne Lepper, Jahrgang 1978, lässt in ihrem neuesten Stück, das zum Mülheimer STÜCKE­-Festival 2017 eingeladen wurde, inspiriert von Politik, Zeitgeschichte, Popsongs und Literatur, im wörtlichen Sinne »die Puppen tanzen«. 

Das Programmheft zum Download

Aufführungsdauer ca. 1 Stunde, 20 Minuten, keine Pause

Besetzung

Peter Wallgram
Inszenierung

Sandra Linde
Bühne & Kostüme

Barbara Noth
Dramaturgie

Kristin Trosits
Regieassistenz

Sophie Habib
Regiehospitanz

Martin Petschan
Puppe / Jack

Miko Greza
Duran-Duran

Konstantin Rickert
Puppe / Franz


MIREL CAPSA, NADINE FUNK, VINCENT KRAFFT, JULIA REGNATH, SEBASTIAN SCHÖN, LARA SONDERN, HANNAH M. USEMANN, BRITTA WENZEL: Gesellschaft der Freunde des Verbrechens