DER RÄUBER HOTZENPLOTZ

DER RÄUBER HOTZENPLOTZ

von Otfried Preußler
Fassung von Jean Renshaw
Familienstück ab 6 Jahren
Zusatzvorstellung!: So. 07. Januar 2018, 16:00 Uhr, Opernhaus

Tickets kaufen

 

Kaffeemühlenalarm! Kasperls Großmutter wurde ihr liebstes Küchengerät geraubt! Und am Tatort riecht es verdächtig nach Pfeffer ...

Der Räuber Hotzenplotz, der Mann mit den sieben Messern, hat wieder zugeschlagen. Da traut sich selbst die Polizei in Gestalt des Wachtmeisters Alois Dimpfelmoser nicht einzuschreiten.

Also nehmen Kasperl und sein Freund Seppel selber die Verfolgung des Räubers auf – und zwar mit List, aber leider auch mit Tücken. Die beiden Freunde werden gefangengesetzt, geraten in Petrosilius Zwackelmanns Zauberbann und müssen eimerweise Kartoffeln schä­len, bevor es Kasperl gelingt, der guten Fee Amaryllis zu helfen. Die drei Wünsche, die er dann frei hat, füh­ren alles zu einem guten Ende. 

Das Programmheft als Download

Aufführungsdauer: ca. 1 Stunde 15 Minuten, keine Pause

Besetzung

Jean Renshaw
Inszenierung

Marc Jungreithmeier
Bühne

Anna Ignatieva
Kostüme

Peter Wallgram
Dramaturgie & Produktionsleitung

Barbara Büchmann
Regieassistenz

Charlotte Bischoff
Inspizienz

Martin Petschan
KASPERL

Konstantin Rickert
SEPPEL

Alexander Peiler
DER RÄUBER HOTZENPLOTZ

Julia Reznik
KASPERLS GROSSMUTTER / DIE FEE AMARYLLIS

Miko Greza
WACHTMEISTER DIMPFELMOSER / ZAUBERER PETROSILIUS ZWACKELMANN