Ein bisschen Ruhe vor dem Sturm/ Nach der Ruhe vor dem Sturm

Ein bisschen Ruhe vor dem Sturm/ Nach der Ruhe vor dem Sturm

von Theresia Walser
Im Anschluss öffentliche Premierenfeier!
Premiere: Sa. 15. September 2018, 19:30 Uhr, Theater am Engelsgarten

Tickets kaufen

Theresia Walser platziert eine illustre Runde um den wackeligen Tisch in einem Talkshow-Studio: drei Schauspieler, von denen zwei bereits »den Hitler« gespielt haben, einer »leider nur« Goebbels. Sie unterhalten sich über die Schauspielkunst. Kann man Hitler gar als Menschen spielen oder hält man ihn sich in »eisiger Kälte« vom Leib? Ist es gut, anschließend gleich einen KZ-Häftling zu spielen? Und könnte bitte endlich jemand dem Großmimen Franz Prächtel sein Hahnenwasser bringen?!

›Ein bisschen Ruhe vor dem Sturm‹ ist eine vergnügliche Satire zwischen ›Der Untergang‹ und ›Er ist wieder da‹. Mit dem 2018 uraufgeführten Stück ›Nach der Ruhe vor dem Sturm‹ bekommt der Abend am Schauspiel Wuppertal eine zusätzliche Umdrehung.

Theresia Walser schreibt seit 1996 für die Bühne und wurde 1998 von der Zeitschrift ›Theater heute‹ zur besten deutschsprachigen Autorin gewählt. Sie ist eine der produktivsten und meistgespielten Dramatikerinnen des Landes.

›Das Programmheft zum Download  

Aufführungsdauer ca. 1 Stunden und 40 Minuten, keine Pause 

Besetzung

Kristin Trosits
Inszenierung

Nina Sievers
Bühne & Kostüme

Peter Wallgram
Dramaturgie

Jonas Willardt
Regieassistenz

Gesa Linnéa Hocke
Inspizienz

RUBEN LOERS
Regiehospitanz

ALEXANDER SEESING
Dramaturgiehsopitanz

Miko Greza
H1: Hitler-Darsteller, Franz Prächtel

Stefan Walz
H2: Hitler-Darsteller, Peter Söst

Martin Petschan
G: Goebbels-Darsteller, Ulli Lerch

Miko Greza
Irm König

Stefan Walz
Liz Hansen

Martin Petschan
Lerch