Drei Haselnüsse für Aschenbrödel

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel

nach dem gleichnamigen tschechisch-deutschen Märchenfilm von Václav Vorlíček und František Pavlíček
Musik von Karel Svoboda
Familienstück ab 6 Jahren
in Kooperation mit dem Sinfonieorchester Wuppertal
Mo. 04. Februar 2019, 10:00 Uhr, Opernhaus

Tickets kaufen

»Die guten ins Töpfchen, die schlechten ins Kröpfchen«. Wer kennt sie nicht, die Geschichte des armen Mädchens, das von Stiefmutter und Schwester gepeinigt und in Sack und Asche gehalten wird – bis eines Tages der Prinz auf der Suche nach einer Braut ist und die wahre Schönheit magisch doch noch zu Tage tritt.

Der berühmte Märchenstoff wird in unzähligen Varianten erzählt. Der Film ›Drei Haselnüsse für Aschenbrödel‹ aus dem Jahr 1973 hat Kultstatus und ist aus dem weihnachtlichen Fernsehprogramm nicht mehr wegzudenken. Die berühmte Filmmusik von Karel Svoboda wurde in unserer Bühnenfassung vom Sinfonieorchester Wuppertal eingespielt.

 

Das Programmheft zum Download

Aufführungsdauer ca. 1 Stunde, 15 Minuten keine Pause 

Die Nutzung der Filmmusik erfolgt mit freundlicher Genehmigung von ProVox Music Publishing, Prag.
Die Nutzung des Filmtitels erfolgt mit freundlicher Genehmigung der DEFA-Stiftung.

© Uwe Schinkel

Besetzung

Henner Kallmeyer
Inszenierung

Silke Rekort
Kostüme

Klaus Figge
Bühnenkampf

Johannes Pell
Musikalische Leitung

Sophia Otto
Choreografie

Barbara Büchmann
Regieassistenz

Sophia Otto
Regiehospitanz

ALIKI ANAGNOSTAKIS
Bühnenbildhospitanz

Julia Meier
Aschenbrödel

Konstantin Rickert
Prinz / Vinzek

Julia Wolff
Stiefmutter

Martin Petschan
Präzeptor / Kleinröschen

Philippine Pachl
Stiefschwester Dora

Um die Funktionalität dieser Website für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren.
Einverstanden!